Supply Chain Management Arten

Innerhalb der letzten Jahre entwickelte sich die Supply Chain Management Thematik mit dem Supply Chain Management Prozess ständig weiter. Wir haben diesen Wandel genau beobachtet. Dabei stellten wir fest, dass es sehr viele Angebote zu Supply Chain Management gibt, die das Thema falsch angehen oder nicht ausreichend behandeln. Als einen der wichtigsten Punkte haben wir die verschieden Supply Chain Management Arten ausgemacht. Einige dieser Supply Chain Arten sind die Lean Supply Chain oder die Agile Supply Chain.

In diesem Artikel lernen Sie die 5 verschiedenen Arten von Supply Chain Management kennen. Dabei geben wir eine Definition und stellen auch vor, wann man welche Supply Chain Management Art verwendet. 

 Supply Chain Management Definition

Was ist Supply Chain Management oder Lieferantenketten Management?
Supply Chain Management beschreibt den ganzheitlichen Weg vom Kunden mit seinem Bedarf über das Unternehmen und dann wieder zum Kunden mit der Lieferung.

Um allerdings Supply Chain Management besser zu verstehen kann man sich einen gründlichen Überblick über den Kern verschaffen mit drei Supply Chain Management Definitionen.

Nr. 1 Supply Chain Management Definition 

„Supply Chain Management ist das Management eines Netzwerks miteinander verbundener Betriebe, die an der letztlichen Bereitstellung von Produkt- und Dienstleistungspaketen beteiligt sind, die vom Endkunden angefordert werden.“ Quelle: 1996 Harland

Nr. 2 Supply Chain Management Definition

„Supply Chain Management ist ein integrativer Ansatz, um den Gesamtfluß eines Absatzkanals vom Lieferanten bis zum Endkunden zu steuern.“ Quelle: 1990 Cooper und Ellram

Nr. 3 Supply Chain Management Definition

„Der Ausdruck Supply Chain Management (SCM) bzw. Lieferkettenmanagement, bezeichnet die Planung und das Management aller Aufgaben bei Lieferantenwahl, Beschaffung und Umwandlung, sowie aller Aufgaben der Logistik. Insbesondere enthält es die Koordinierung und Zusammenarbeit der beteiligten Partner (Lieferanten, Händler, Logistikdienstleister, Kunden). SCM integriert Management innerhalb der Grenzen eines Unternehmens und über Unternehmensgrenzen hinweg.“ Quelle: Council of Supply Chain Management Professionals

Welche Supply Chain Arten gibt es und wie sehen diese aus? 

Zu Beginn sollte man wissen, dass es verschiedene Supply Chain Management Arten gibt. Doch, gibt es nur 5 Supply Chain Arten, die zur Bewältigung der Herausforderungen wirklich Sinn machen.
Diese 5 Arten setzen sich aus der Vorhersehbarkeit der Nachfrage und der Beziehung zum Kunden zusammensetzen.

Die Relation dieser fünf Arten wird Ihnen in der nachfolgenden Abbildung aufgezeigt:

 Lean Supply Chain Agile Supply Chain Kollaboratives Supply Chain Management Flexible Supply Chain

Quelle: Adaption von John Gattorna, Dynamic Supply Chains, 2015, Seite 61

Schaubild:

Auf der rechten Seite des Schaubilds bedeutet Vorhersehbarkeit der Nachfrage, wie genau Sie den Bedarf Ihres Kunden kennen.

Auf der linken Seite des Schaubilds bedeutet die Kundenbeziehung, wie nah Sie mit Ihren Kunden zusammenarbeiten.

Beides sind entscheidende Faktoren, dafür, wie Sie ihre Supply Chains aufbauen und sollten. Aus diesem Grund müssen Sie diese Faktoren auch ausreichend im Unternehmen diskutieren, bevor Sie anfangen eine Supply Chain aufzubauen.

 

Kollaboratives Supply Chain Management                                                                                                                                                                                                          

Kollaboratives Supply Chain Management

Kollaborative Supply Chains, wie auf der linken Seite in der Grafik, beschreiben eine Supply Chain Art, welche in ihrer Beschaffenheit eine hohe Vorhersehbarkeit in der Nachfrage hat. Des Weiteren hat eine Kollaborative Supply Chain ebenso eine hohe Kundenbindung. 

 Lean Supply Chain Management

Lean Supply Chain Management

Beim Lean Supply Chain Management ist die Reduktion von Verschwendung oder auch Muda genannt wichtig. Diese Variante hat nicht als primäres Ziel kosten zu reduzieren, wie beim Lean Management oftmals falsch propagiert wird, denn beim eliminieren von Verschwendung kann man meistens erst nach einiger Zeit eine Kosteneinsparung feststellen. Weiter unterscheidet sich das Lean Supply Chain Management vom Kollaborativen darin, wie Ihr Verhältnis zum Kunden ist. Denn daraus resultiert in der Entscheidung dann die Umsetzung in einer Kollaborativen oder Lean Supply Chain.

 Agiles Supply Chain Management

Agiles Supply Chain Management

 Auf der rechten Seite der Abbildung, wo die Vorhersehbarkeit der Nachfrage niedriger wird, finden Sie die Agile Supply Chain.

Bei einem Agilen Supply Chain Management müssen Sie stets in der Lage sein schnell reagieren zu können, da Sie nicht unbedingt wissen, was genau Ihr Kunde benötigt.

 Flexibles Supply Chain Management

Vollständig flexibles Supply Chain Management

 Darüber hinaus gibt es die Vollständig flexible Supply Chain, die normalerweise eine sehr aufwendige Art einer Supply Chain ist, und hauptsächlich für Krisensituationen angewendet wird.

 Kampagnen Supply Chain Management

Kampagnen Supply Chain Management

Die Kampagnen Supply Chain bezieht sich auf Unternehmen, die im Projektgeschäft tätig sind. Anhand Ihres Projektfortschrittes ändert sich diese Art der Supply Chain zu dem jeweils richtigen Zeitpunkt. Die Idee hinter dieser gesamtheitlichen Ausrichtung ist, die Abstimmung der Supply Chains mit den individuellen Kundenbedürfnissen.

Ergibt sich durch eine Supply Chain Segmentierung der Kunden, dass es im Unternehmen sowohl eine Lean Supply Chain, wie auch eine Agile Supply Chain geben müsste, so ist dies in der Organisation entsprechend umzusetzen.
Die Kunden, die
lean von Ihnen bedient werden möchten sind an Zuverlässigkeit zu geringen Kosten interessiert. Deshalb brauchen Sie dann dazu andere Prozesse in der Produktion und ihrer Lean Supply Chain, als ein Kunde der Flexibilität (agil) von Ihnen möchte.

Supply Chain Management Grundlagen Seminar

Fazit

Durch die verscheiden Supply Chain Management Arten ergeben sich für Sie viele Möglichkeiten, die Bedürfnisse ihrer Kunden besser umzusetzen. Aus diesem Grund fassen wir hier nochmals die 5 verschiedenen Arten zusammen. 

  1. Kollaboratives Supply Chain Management
  2. Lean Supply Chain Management
  3. Agiles Supply Chain Management
  4. Vollständig flexibles Supply Chain Management
  5. Kampagnen Supply Chain Management

Allerdings ist bei den verschiedenen Arten von Supply Chains immer darauf zu achten, dass Sie den Kunden nicht unter- oder überliefern!

Denn überliefern resultiert immer in zu hohen Kosten für Sie und ihr Unternehmen. Allerdings ist das Unterliefen genauso gefährlich wie überliefern. Denn, unterliefen sorgt für Kundenunzufriedenheit, was Sie dann über Zeit auch teuer zu stehen kommt. Damit ist sehr deutlich: Beides, sowohl unterliefen als auch überliefern hilft nicht beim Ausbau der eigenen Wettbewerbsposition.

Für die notwendige Sicherheit auf diesem Gebiet können Sie ein Supply Chain Management Seminar besuchen. Sollten Sie sich die Frage stellen weshalb es sinn macht, lesen Sie unseren Artikel zum Thema  Supply Chain Management Seminar hier.

Des Weitere stellen wir Ihnen den Link zu einem Grundlagen Seminar hier bereit.