Wertstromoptimierung – Wertschöpfungsketten und Prozessoptimierung mithilfe von Excel

Ist es nicht stets das Bestreben eines Unternehmens die gesamte Wertschöpfungskette zu verbessern? Die Wertstromoptimierung ist ein Applikations gestütztes Verfahren, bei dem Material- und Informationsflüsse der gesamten Wertschöpfungskette, ausgehend vom Endkunden über die Produktion bis zu den Lieferanten, verbessert werden.

In diesem Artikel wird die Möglichkeit mit der Wertstromungoptimierungs-App, einer Excel Erweiterung, gezeigt, dies sehr effizient zu tun, da diese sofort einsatzbereit ist.

Unter Wertschöpfung versteht man die Arbeit, für die der Kunde bereit ist, zu bezahlen. Wertschöpfung erhöht also den auf dem Markt erzielbaren Preis. Die Wertstromoptimierung kann man auf eine Produktfamilie oder ein konkretes Einzelteil anwenden.
Eine Wertschöpfungskette besteht aus Prozessen und Teilprozessen den sogenannten Arbeitsgängen.
Demnach kann die Wertschöpfungskette aus alternativen Möglichkeiten und Kombinationen von Prozessen und Teilprozessen bestehen.

Zielsetzung der Wertstromoptimierung

Zielsetzung der Wertstromoptimierung ist es, die Prozesskombinationen herauszuarbeiten, in der die Anteile der Wertschöpfung am höchsten sind. Deshalb ist insbesondere im Toyota-Produktionssystem die Optimierung der Wertschöpfung ein wichtiger Baustein, dieser ergibt den Ansatz für Lean Thinking.
Dabei ist anzumerken, dass das japanische Wort für Verschwendung Muda ist. Somit ist die Wertstromoptimierung ein Beitrag zur Muda-Elimination.

Ausgehend von einem Katalog der vom Nutzer angelegt wird, welcher von bis zu 100 Teilprozessen (Arbeitsschritte) umfassen kann, können mit der Wertstromoptimierungs-App bis zu 10 Prozessvarianten, mit je bis zu 25 Teilprozessen zusammengestellt und analysiert werden.
Für die Wertstromoptimierung werden für jeden Prozess oder Teilprozess die wertschöpfenden, die unterstützenden und die nicht-wertschöpfenden Zeitanteile identifiziert. Danach werden die von Fachleuten entwickelten Prozessvarianten mit Hilfe des Kataloges zusammengestellt und anhand der Kenngrößen bewertet.
Aus den Prozessvarianten entwickelt man einen (theoretisch) optimalen Prozess. Danach misst man die Varianten bezüglich ihrer Erfüllung daran wie gut die Optimierung ist.

Die Wertstromoptimierungs-App unterstützt somit alle Prozessplaner bei der Analyse und Entwicklung von kosten- und zeitoptimalen Prozessabläufen. Die Applikation bietet dahingehend Ansatzpunkte zur Beseitigung von Verschwendung / Muda und nicht wertschöpfenden Zeitelementen.

Vorteile:

  • Einfaches Werkzeug, um das Bestreben zum Reduzieren von Verschwendung, verbesserter Durchlaufzeit oder geringerer Kosten voranzutreiben
  • Schnelle Verfügbarkeit von Auswertungen und Grafiken
  • Simulationsmöglichkeiten unterschiedlicher Prozessvarianten
  • Downloaden und anfangen

Excel Erweiterung Vorschau

Wertstromoptimierung Prozessoptimierung mit Excel

Prozessoptimierung mit Excel

Fazit:

Die Wertstromoptimierungs-App ist ein einfaches Werkzeug. Es ermöglicht die schnelle strukturierte Analyse und Darstellung von Ergebnissen. Zudem kann man die App einfach auf die individuellen Prozesse eines Unternehmens anpassen. Durch die Möglichkeit der Simulation werden Alternativen dargestellt. Für die Entscheidungsfindung ist die Einnahme der Perspektiven Kosten, Durchlaufzeit und Wertschöpfung möglich und bietet somit begründetet und sachlich belegbare Alternativen. 

Welchen positiven Effekt kann ein Unternehmen damit erzielen?

Für Unternehmen kann das ein erster wichtigerer Schritt für auf dem Weg zu Lean Thinking sein. Mit der Wertstromoptimierungs-App schafft man Transparenz über Prozesse und bietet so einen Ansatz für die Optimierung. Einmal damit begonnen kann die Jagd zur Optimierung der Prozess hinsichtlich der Verschwendung, Beschleunigung oder Kostenreduzierung dadurch unterstütz werden.